tara / Cases

Corporate Publishing

Warum ist Corporate Publishing aus einem Guss alles andere als einfallsarm?

Die Stiftung Pfennigparade hat vielfältige Anlässe und „Gesichter“, mit denen sie den verschiedenen jeweils relevanten Öffentlichkeiten begegnet: Reha-Kunden, Mitarbeiter, „der Sozialraum“, Kooperationspartner, Spender, Politiker… Diese bunte Vielfalt der vier Lebenswelten – „Bildung & Erziehung“, „Arbeit & Beschäftigung“, „Wohnen & selbstbestimmtes Leben“, „Gesundheit, Therapie & Hilfen im Alltag“ – nach innen und außen so abzubilden, dass eindeutig immer der Absender spürbar bleibt und sich die jeweiligen Adressaten angesprochen fühlen, ist Gratmesser für das breit gefächerten Corporate Publishing.

Strategie

Der strategische Ansatz der Stiftung Pfennigparade – „von der gesellschaftlichen Verantwortung hin zur Wertschöpfung“ – wird in den unterschiedlichen Corporate Medien durch immer wieder neue Perspektiven auf das jeweilige Thema kontinuierlich auf Text- und Bildebene angestoßen. Die Einheit im Innen- und Außenauftritt braucht eine einheitliche Text- und visuelle -Sprache. Klare, immer wieder kehrende Schlüsselworte und -formulierung schärfen die Positionierung. Eine Vereinheitlichung auch auf visueller Ebene – Schrift, Bildsprache, grafische Schlüsselelemente, Farbwelten usw. – unterstützt das „One Voice“-Prinzip. Bestehende Corporate Design-Elemente werden inhaltlich sinnvoll aufgegriffen und mit neu definierten, klaren Text- und Gestaltungslinien kombiniert.

Umsetzung

Der Jahresbericht und die Jubiläumsfestschrift aus Anlass des 50jährigen Bestehens der Schulen der Pfennigparade zeigen am umfangreichsten, wie der Spagat zwischen inhaltlich-visueller Klarheit und bunter Vielfalt gelingen kann: auf bis zu 128 Seiten, in klarer Struktur und zeitgemäßem Look, dennoch passend zur bunten Vielfalt der Pfennigparade. Diverse Informationsflyer, Einladungen, Save the Date usw. hinterlassen als viele bunte Mosaiksteine ein klares Bild der Pfennigparade nach innen und außen. Die tara PR Leistungsbausteine sind: Konzeption, Text/Redaktion, grafische Umsetzung, Druck und Projektmanagement.

Ergebnisse

Wiedererkennbarkeit und “One Voice” in aller Buntheit, Vielfalt – unterschiedlichste Unternehmenspublikationen mit Zielgruppen intern und extern lassen an unterschiedlichen Kontaktpunkten visuell und auf Contentebene die viele Facetten der Pfennigparade spüren. Und dabei immer treffsicher auf den Absender rückkoppeln.